Ski alpin: Streit um Verletztenbonus von Hermann Maier

publiziert: Montag, 6. Okt 2003 / 11:54 Uhr

Bei den Sitzungen des Internationalen Skiverbandes (FIS) am Wochenenende in Zürich sind sich Österreichs Skichef Hans Pum und der FIS-Renndirektor Günther Hujara wegen der Interpretation von Hermann Maiers Verletztenstatus in die Haare geraten.

Der "Herminator" sorgt für Diskussionsstoff.
Der "Herminator" sorgt für Diskussionsstoff.
Es ging dabei vor allem um Maiers Weltcup-Startlistenposition im Riesenslalom. Nach Pums Ansicht hätte Maier Anspruch auf den doppelten Verletztenbonus (Ausfall von zwei Saisons), was ihm einen Platz in der ersten Startgruppe (12. Rang) sichern würde.

Hujara stützt sich aber auf einen Reglementsparagraphen, bei dem der letzte Renneinsatz in dieser Disziplin massgebend ist, wodurch Maier aus der ersten Gruppe auf den 27. Platz zurückfiel. Sein letztes (und einziges) Rennen im Riesenslalom im letzten Winter bestritt er in Adelboden, wo er bei seinem Comeback die Qualifikation für den 2. Lauf verpasste.

Gemäss Reglement kann ein Athlet den doppelten Verletztenbonus beanspruchen, wenn er nicht mehr als vier Rennen pro Disziplin bestritten hat. Nun nahm Maier aber noch an drei Abfahrten und zwei Super-G teil, darunter am WM-Rennen in St. Moritz, wo er die Silbermedaille errang.

In diesen Disziplinen nimmt er in der Weltcup-Startliste die Ränge 8 (Super-G) und 21 (Abfahrt) ein. Kernfrage: Hat Hermann Maier, sensationeller Super-G-Sieger in Kitzbühel, nun als Phantom diese Rennen bestritten? Er wäre damit der erste Weltcupsieger, den es -- reglementarisch -- gar nicht gibt...

(fest/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Für den Winterurlaub ist es am schönsten, wenn die Landschaft weiss ist.
Für den Winterurlaub ist es am schönsten, wenn die ...
Publinews Die Schweiz gehört zu den ersten Adressen, wenn es um Ski-Locations geht. Die Pisten sind perfekt präpariert, die Hotels und Après-Ski-Locations sind ausgezeichnet. Stellt sich nur die Frage, wo liegt zur gewünschten Reisezeit garantiert Schnee? mehr lesen  
Winterguide Das Skigebiet Diavolezza im Oberengadin öffnet bereits am kommenden Samstag, 23. Oktober 2021, die Tore für seine Gäste und ... mehr lesen  
Das erste Nicht-Gletscher-Skigebiet in der Schweiz, die Diavolezza im Oberengadin, eröffnet am 23. Oktober.
Ankündigung kommt aus dem Nichts  Die kanadische Speed-Spezialistin Larisa Yurkiw erklärt auf sozialen Medien überraschend ihren Rücktritt vom Skirennsport. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 5°C 8°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Basel 6°C 10°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 3°C 5°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen wechselnd bewölkt, Regen
Bern 4°C 7°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 6°C 8°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Genf 6°C 11°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 6°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten