Ski nordisch, SM: Erste Titel für Romer und Huber

publiziert: Samstag, 18. Jan 2003 / 17:59 Uhr

(Si) Der Ostschweizer David Romer (25) und die Engadinerin Andrea Huber (28) gewannen bei den nationalen Langlauf-Meisterschaften in Blatten VS in der erstmals durchgeführten Doppel-Verfolgung ihre allerersten Meistertitel.

In Abwesenheit von Reto Burgermeister, Patrik Mächler und Patrick Rölli kam der Sieg von David Romer bei den Männern nicht überraschend. Der Angehörige des B-Kaders von Swiss Ski wartete in dieser Saison mit konstant guten Leistungen im Continentalcup auf und machte vor Wochenfrist als bestklassierter Schweizer (32.) auch bei seinem allerersten Weltcupeinsatz in Otepää (Est) eine gute Figur. Der Sieg musste allerdings hart erkämpft werden. Beat Koch vermochte sich anfänglich abzusetzen und konnte vom Duo Romer/Schnider erst 2,5 Kilometer vor dem Ziel gestellt werden. Im Spurt dieses Trios wies sich Romer dann über die besten Reserven aus.

Zu einer Spurtentscheidung kam es auch bei den Frauen. Andrea Huber und Andrea Senteler lagen zwar beim Boxenstop klar in Führung, am Schluss mussten die beiden aber Sereina Mischol und Cornelia Porrini bedrohlich aufkommen lassen. Nicht am Start waren die verletzte Laurence Rochat (L´Abbaye), die Vorjahressiegerin über 30 Kilometer und die bisher vierfache Schweizer Meisterin über 15 und 30 Kilometer sowie Olympia-Dritte in der Staffel, Natascia Leonardi Cortesi (Poschiavo).

Blatter VS. Schweizer Meisterschaften. Langlauf. Doppel-Verfolgung in der gemischten Technik (erster Teil klassisch, zweiter frei) mit Massenstart. Männer (2 x 10 Kilometer):
1. David Romer (Mols) 52:25,2. 2. Christoph Schnider (Flühli) 4,8 Sekunden zurück. 3. Beat Koch (Marbach) 8,1. 4. Gion-Andrea Bundi (Haldenstein) 12,8. 5. Remo Fischer (Adetswil) 1:21,8. 6. Wilhelm Aschwanden (Marbach) 1:34,2. 7. Christian Stebler (Wolfenschiessen) 1:50,9. 8. Thomas Diezig (Blitzingen) 2:29,8. 9. Dominik Walpen (Reckingen) 2:40,4. 10. Tino Mettler (Schwyz) 2:47,6.

Frauen (2 x 5 Kilometer): 1. Andrea Huber (La Punt) 30:56,0. 2. Andrea Senteler (Klosters) 0,5 zurück. 3. Sereina Mischol (Davos) 2,0. 4. Cornelia Porrini (Wald ZH) 2,7. 5. Nicole Kunz (Lengnau) 25,5. 6. Ursina Badilatti (Poschiavo) 36,3.

Juniorinnen (2 x 5 km): 1. Doris Trachsel (Plasselb) 32:28,2. 2. Silvana Bucher (Marbach) 24,7. 3. Aita Weber (Müstair) 1:22,1. -- Junioren (2 x 7,5 km): 1. Rafael Ratti (Madulain) 41:44,4. 2. Pascal Grab (Bennau) 1:01,7. 3. Curdin Perl (Pontresina) l:02,5.

(fest/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Die Sirius AR-Brille projiziert digitale Objekte in verschiedenen Entfernungen direkt ins Sichtfeld des Trägers.
Die Sirius AR-Brille projiziert digitale Objekte in verschiedenen ...
eGadgets Eine innovative Generation vernetzter Skibrillen steht kurz davor, die Skigebiete zu erobern. Mit Augmented Reality ausgestattet, liefert die intelligente Skibrille namens ?Sirius? von Ostloong dem Träger Geschwindigkeits- und Richtungsanweisungen direkt ins Blickfeld. mehr lesen  
Publinews Die Schweiz gehört zu den ersten Adressen, wenn es um Ski-Locations geht. Die Pisten sind perfekt präpariert, die Hotels ... mehr lesen  
Für den Winterurlaub ist es am schönsten, wenn die Landschaft weiss ist.
Das erste Nicht-Gletscher-Skigebiet in der Schweiz, die Diavolezza im Oberengadin, eröffnet am 23. Oktober.
Winterguide Das Skigebiet Diavolezza im Oberengadin öffnet bereits am kommenden Samstag, 23. Oktober 2021, die Tore für seine Gäste und präsentiert frisch präparierte ... mehr lesen  
Ankündigung kommt aus dem Nichts  Die kanadische Speed-Spezialistin Larisa Yurkiw erklärt auf sozialen Medien überraschend ihren Rücktritt vom Skirennsport. mehr lesen  
Larisa Yurkiw fuhr letzte Saison noch dreimal aufs Podest. (Archivbild)
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 16°C 21°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 17°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt
St. Gallen 20°C 19°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wolkig, aber kaum Regen
Bern 16°C 22°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wolkig, aber kaum Regen
Luzern 18°C 21°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 18°C 23°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen freundlich
Lugano 20°C 21°C viele Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten