Mehr Glück als Grugger

Weiterer Österreicher verletzt - Mario Scheiber stürzt schwer

publiziert: Donnerstag, 27. Jan 2011 / 15:00 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 27. Jan 2011 / 18:13 Uhr
War bewusstlos: Mario Schreiber. (Archiv)
War bewusstlos: Mario Schreiber. (Archiv)

Das österreichische Ski-Team hat ein weiteres Sturzopfer zu beklagen. Eine Woche nach dem brutalen Unfall von Hans Grugger in Kitzbühel wurde auch das erste Abfahrtstraining in Chamonix von einem schweren Sturz überschattet.

6 Meldungen im Zusammenhang
Mario Scheiber prallte nach einem Verschneider wie sein Teamkollege auf der Streif mit dem Kopf auf der Piste auf. Der Osttiroler war für kurze Zeit ebenfalls bewusstlos, gemäss Dr. Markus Gruber, dem Teamarzt des ÖSV, beim Abtransport aber ansprechbar.

Im Vergleich zu seinem Teamkollegen hatte Scheiber aber um einiges mehr Glück. Bei der genauen Untersuchung im Spital im rund 25 Kilometer entfernten Sallanches, wohin der Gestürzte mit dem Helikopter geflogen worden war, wurden keine Blutungen im Gehirn festgestellt. Gemäss dem ärztlichen Bulletin zog sich der Osttiroler einen Bruch des rechten Schlüsselbeins, einen Nasenbeinbruch und eine Nebenhöhlenfraktur zu. Schädelknochen sowie Arme und Beine sind nicht zu Schaden gekommen. Scheibers Zustand wurde als stabil bezeichnet. Zur weiteren Beobachtung verbrachte er die Nacht auf den Freitag gleichwohl im Spital.

Scheiber zählt wie Grugger zu den ganz grossen Pechvögeln im Alpin-Weltcup. Der 27-Jährige wurde durch Verletzungen immer wieder zurückgeworfen. Zuletzt hatte er in Val Gardena im Training einen Kapselriss im rechten Knie erlitten, hatte auf die Abfahrt verzichten und im Super-G wegen der zu starken Schmerzen seine Fahrt abbrechen müssen.

Nach Scheibers Sturz in Chamonix wurde der nach ihm gestartete Didier Cuche abgewunken. Der Neuenburger verzichtete auf einen zweiten Start und fuhr nach dem durch die Bergung von Scheiber bedingten Unterbruch zu Tal. Schnellster war Scheibers Teamkollege Klaus Kröll, der Gewinner der Lauberhorn-Abfahrt. Als bestklassierter Schweizer belegte der wiedererstarkte Ambrosi Hoffmann mit 34 Hundertsteln Rückstand Platz 6. Patrick Küng wurde Neunter.

Resultate:
1. Klaus Kröll (Ö) 2:02,53. 2. Georg Streitberger (Ö) 0,04 zurück. 3. Christof Innerhofer (It) 0,10. 4. Hannes Reichelt (Ö) 0,14. 5. Yannick Bertrand (Fr) 0,28. 6. Ambrosi Hoffmann (Sz) 0,34. 7. Ivica Kostelic (Kro) 0,58. 8. Michael Walchhofer (Ö) 0,59. 9. Patrick Küng (Sz) 0,65. 10. Adrien Theaux (Fr) 0,67.

Ferner: 19. Cornel Züger (Sz) 1,47. 21. Aksel Lund Svindal (No) 1,58. 30. Beat Feuz (Sz) 2,35. 31. Silvan Zurbriggen (Sz) 2,36. 33. Vitus Lüönd (Sz) 2,43. 44. Tobias Grünenfelder (Sz) 3,06. 46. Ami Oreiller (Sz) 3,09. 48. Marc Gisin (Sz) 3,18. 51. Christian Spescha (Sz) 3,70. - 72 Fahrer gestartet, 70 klassiert.

(bert/Si)

Kommentieren Sie jetzt diese skialpin.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der Österreicher Mario Scheiber hat ... mehr lesen
Mario Scheiber hatte sich bei einem schweren Sturz die Nase und das Schlüsselbein gebrochen.
Mario Scheiber hat die erste Nacht ... mehr lesen
Mario Scheiber ist auf dem Weg der Besserung.
Hans Grugger.
Positive Nachrichten bezüglich des ... mehr lesen
Hans Grugger wurde nach seinem Horrorsturz in Kitzbühel in der Uni-Klinik von ... mehr lesen
Daniel Albrecht im Training in Kitzbühel.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Hans Grugger (Archivbild).
Die «Streif» in Kitzbühel ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Für den Winterurlaub ist es am schönsten, wenn die Landschaft weiss ist.
Für den Winterurlaub ist es am schönsten, wenn die ...
Publinews Die Schweiz gehört zu den ersten Adressen, wenn es um Ski-Locations geht. Die Pisten sind perfekt präpariert, die Hotels und Après-Ski-Locations sind ausgezeichnet. Stellt sich nur die Frage, wo liegt zur gewünschten Reisezeit garantiert Schnee? mehr lesen  
Winterguide Das Skigebiet Diavolezza im Oberengadin öffnet bereits am kommenden Samstag, 23. Oktober 2021, die Tore für seine Gäste und präsentiert frisch präparierte ... mehr lesen  
Das erste Nicht-Gletscher-Skigebiet in der Schweiz, die Diavolezza im Oberengadin, eröffnet am 23. Oktober.
Larisa Yurkiw fuhr letzte Saison noch dreimal aufs Podest. (Archivbild)
Ankündigung kommt aus dem Nichts  Die kanadische Speed-Spezialistin Larisa Yurkiw erklärt auf sozialen Medien überraschend ihren Rücktritt vom Skirennsport. mehr lesen  
Franz und Zechner übernehmen Abfahrtsteam  Der Österreichische Skiverband (ÖSV) reagiert auf die Probleme der vergangenen Weltcupsaison und vertraut vor allem im Speed-Team ... mehr lesen  
Marcel Hirscher ist der einzige Österreicher, der in der letzten Saison Rennen gewann. (Archivbild)
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
 

Schneedaten Schweiz

OrtWetterTemp.SchneeAnl.
T / Go / t
Adelbodensonnig22 °C- / -0 / 58
Aletsch Arena (Riederalp, Bettmeralp, Fiescheralp)sonnig13 °C0 / 11310 / 35
Arosasonnig19 °C70 / 1005 / 41
Crans - Montanasonnig13 °C0 / 02 / 24
Davossonnig11 °C0 / 02 / 54
Engelberg - Titlissonnig8 °C0 / 15010 / 28
Flims Laax Falerasonnig9 °C0 / 04 / 28
Flumserbergsonnig14 °C0 / 00 / 17
Grindelwald - Wengensonnig14 °C0 / 09 / 27
Hoch Ybrigsonnig18 °C0 / 600 / 13
Kanderstegsonnig18 °C40 / 801 / 7
Klosterssonnig12 °C0 / 02 / 54
Lenzerheidesonnig20 °C0 / 05 / 41
Les Diableretssonnig12 °C20 / 1304 / 43
Meiringen - Haslibergsonnig22 °C- / -0 / 13
Saas-Feesonnig12 °C0 / 2204 / 22
Verbier - 4Vallées sonnig9 °C0 / 971 / 73
Wildhaus - Gamserruggsonnig14 °C0 / 00 / 6
Zermatt - Matterhornsonnig15 °C0 / 07 / 53
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 13°C 29°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich gewitterhaft
Basel 16°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
St. Gallen 14°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich gewitterhaft
Bern 13°C 29°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Luzern 14°C 29°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen gewitterhaft
Genf 14°C 31°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Lugano 18°C 29°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten